Bienen und Schmetterlinge aufgepasst!

Informationen zum Dorfleben

Es gibt in Mommenheim in wenigen Wochen kleine Paradiese, in denen Bienen, Hummeln, Käfer und Schmetterlinge herzlich willkommen sind. Ein kleines ehrenamtliches Team will sich nämlich gegen den Schwund an Artenvielfalt von Blühpflanzen in unserem Umfeld stemmen. So wurden zunächst 9 straßenbegleitende Flächen ausgesucht, auf denen der Test stattfindet. In Abstimmung mit dem Landesbetrieb Mobilität wurde eine geeignete Samenmischung mit 90 % Blühblumen aus unserer rheinhessischen Heimat und nur 10 % Gräsern ausgesucht. Die Wiesenblumenfelder sollen aber nicht nur die Insekten begeistern, sondern auch die Imker mit dem Standort in der naheliegenden Baumschonung. Und: Die hoffentlich bunten Flächen sollen auch den Passanten gefallen. Mit Unterstützung des Mommenheimer Landwirts Günter Leib, der die Beete vorbereitet hatte, säten jetzt Peter Karch, Daniel Beier und Ortsbürgermeister Hans-Peter Broock die Samen aus. Die Blumen dürften den Bienen dann nach den üppigen „Mahlzeiten“ während der Obstbaumblüte ein abwechslungsreiches Angebot machen.

Wenn unseren Bürgerinnen und Bürgern und vor allem den Insekten dieses Angebot gefallen hat,  plant das Team weitere Standorte für Blühpflanzen und interessante Projekte rund um Insekten und Vögel. Vielleicht finden sich weitere interessierte Mommenheimerinnen und Mommenheim, dann könnte eine Nistkastenaktion entwickelt werden, in die auch die Grundschule eingebunden werden kann. Wer Lust hat mitzumachen, kann sich gerne im Mommenheimer Rathaus melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.