Ortsbürgermeister Broock kandidiert erneut

Die ersten Entscheidungen wurden getroffen

Die Vorbereitung des Kommunalwahlkampfs 2019 stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des CDU- Ortsverbands Mommenheim. Der Vorsitzende Georg Beer und der Schatzmeister Hans-Peter Broock stellten das Konzept vor, das von allen Anwesenden einstimmig beschlossen wurde. Das galt auch für den Beschluss für das Budget für den Wahlkampf. Drei Arbeitsgruppen sollen den Entwurf für ein Wahlprogramm prüfen und weiterentwickeln. Hans-Peter Broock, Mommenheimer Ortsbürgermeister, teilte mit, dass er nach 10 Jahren nicht mehr kandidieren wollte, weil es mehrere kompetente jüngere Mitglieder für eine Bürgermeisterkandidatur gab. Eine Findungskommission führte umfangreiche Gespräche mit den Mitgliedern, die dem gewünschten Profil entsprachen. Dabei stellte es sich jedoch heraus, dass zum jetzigen Zeitpunkt Hans-Peter Broock als bestmöglicher Bürgermeister Mommenheims gesehen wird.

„Ich habe immer noch Spaß an der Aufgabe des Ortsbürgermeisters, und ich habe noch Ideen für die weitere Entwicklung unseres Orts. Da die Mitglieder geschlossen hinter mir stehen, bin ich gerne noch einmal für eine Periode bereit anzutreten“, so ein sichtlich erfreuter Hans –Peter Broock.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.